Gitarristinnen

Bildquelle

Kaum ein Musikinstrument wird von patriarchalen Männern so sehr zum Zelebrieren ihrer Männlichkeit benutzt wie die Gitarre. Obwohl das unlogisch ist weil mensch zum Gitarrespielen keinen Penis, sondern Arme und Ohren braucht. Wenn eine Frau ebensogut oder besser Gitarre spielen kann als mann selber – wie zittern da die Machos, dass ihnen das Zumpferl abhanden kommt! Diese Angst kontrollieren sie, indem sie die Gitarristinnen heruntermachen. „De Weiba kennan net spün“ ist in der Musikszene oft zu hören. Totschweigen ist ebenfalls eine patriarchale Strategie, um Frauen von der Gitarre weg bzw. unten zu halten. Beispielsweise befindet sich auf der Liste der 100 besten Gitarrespielenden der Zeitschrift Rolling Stone nur eine einzige Frau (Joan Jett), was eine bodenlose Frechheit ist. Um dieser miefigen Männerbündlerei etwas entgegen zu setzen habe ich eine Liste der mir bekannten Gitarristinnen aufgestellt. Die Frauen seien ermutigt und inspiriert, die Chauvies eingeschüchtert. Die Liste wird regelmässig erweitert.

Update 8.7.2018: Jean Saiz zugefügt.

„Gitarristinnen“ weiterlesen

Emanzenlieder

Bildquelle

Einige Songs auf meiner Brüllende Furien Liste haben dezidiert feministische Texte, aber es ist hauptsächlich die Musik die für mich dort im Mittelpunkt steht. Dann gibt es die Lieder bei denen es in erster Linie die Texte sind, die ich besonders feministisch, ermutigend, stärkend oder solidarisch finde. Zur Erbauung für alle zornigen Weiber hab ich sie hier aufgelistet.

„Emanzenlieder“ weiterlesen